Zum Inhalt springen

Basel Baselland Marilyn Monroe war mehr als ein Sexsymbol

Auch 50 Jahre nach ihrem Tod ist Marilyn Monroe noch weltbekannt. Wie kaum eine andere Schauspielerin verkörpert sie den Glamour von Hollywood. Doch hinter der bekannten Blondine steckt eine komplexe Frau. Diese möchte das Basler Spielzeug-Welten-Museum in der Ausstellung «Private Marilyn» zeigen.

Ein Portrait von Marilyn Monroe.
Legende: Marilyn Monroe begeisterte mit ihrem grossen Charme und ihrer Schönheit die Welt. zVg

Die Ausstellung im Museum am Barfüsserplatz möchte den Besuchern die öffentliche und die private Marilyn Monroe näher bringen. In der Ausstellung selber werden diese zwei Bereiche optisch voneinander getrennt. Es gibt einen Rundgang, der die öffentliche Person zeigt mit Kleidern, Filmausschnitten, Fotos und Platten. Und es gibt einen Rundgang mit privaten Sammelstücken: Briefen, Agenden oder Lockenwickler mit echten Haaren der Schauspielerin.

Die meisten der ausgestellten Objekte gehören dem passionierten Sammler Ted Stampfer. Er besitzt mit 700 Objekten die grösste Privatsammlung Europas mit Monroe-Erinnerungsstücken. Sein Ziel ist es, dass mit der Ausstellung die Besucher auch die private Marilyn Monroe kennenlernen. «Sie war eine sehr intelligente Frau - und ihrer Zeit voraus», sagt Ted Stampfer gegenüber dem «Regionaljournal Basel» von Radio SRF.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.

3 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Marlene Zelger, 6370 Stans
    Man hat M.M. zu sehr verniedlicht. Hinter dieser Frau steckte mehr als nur Sex. Sie war nicht unintelligent und auch ihr Gesang war speziell. Und übrigens fällt mir auf, dass das Jahr 2013 besonders stark geprägt ist von Jubiläen und Gedenkfeiern.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
    1. Antwort von Isabella Meyer, Basel
      Diese Geschichte ist zu alt. Heute es gibt inteligenter Frauen und muessen nicht so sexy sein. Was ist Wert in diese Leben? Warun so viel Glamour und so jung sterben? Also M.M. du war so inteligent das du dir selbst von Tod nicht reten koennte. Du musste noch viel lernen um wiessen wie kann eine Person in Frieden leben und nicht so viel Teather machen. Wenn du Gott gesucht hatte und nicht nur die Manner, das waere du inteligent.
      Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Walter Kathriner, Sarnen
    Marilyn Monroe. «Sie war eine sehr intelligente Frau - und ihrer Zeit voraus», sagt Ted Stampfer gegenüber dem «Regionaljournal Basel» von Radio SRF. Möchte ich nur bestätigen, Sie traf sich mit J. F. Kennedy nicht des Seitensprung willens wie man ihm untergeschoben hat sondern sie wurde damals als Botschafterin zu der Armee in Vietnam geschickt. Die Kennedys waren mit Chruschtschow zusammen in Geheim-Verhandlung gegenseitig die Besetzung aufzuheben, die Russen in Kuba und die USA in Vietnam.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen