Marilyn Monroe war mehr als ein Sexsymbol

Auch 50 Jahre nach ihrem Tod ist Marilyn Monroe noch weltbekannt. Wie kaum eine andere Schauspielerin verkörpert sie den Glamour von Hollywood. Doch hinter der bekannten Blondine steckt eine komplexe Frau. Diese möchte das Basler Spielzeug-Welten-Museum in der Ausstellung «Private Marilyn» zeigen.

Ein Portrait von Marilyn Monroe.

Bildlegende: Marilyn Monroe begeisterte mit ihrem grossen Charme und ihrer Schönheit die Welt. zVg

Die Ausstellung im Museum am Barfüsserplatz möchte den Besuchern die öffentliche und die private Marilyn Monroe näher bringen. In der Ausstellung selber werden diese zwei Bereiche optisch voneinander getrennt. Es gibt einen Rundgang, der die öffentliche Person zeigt mit Kleidern, Filmausschnitten, Fotos und Platten. Und es gibt einen Rundgang mit privaten Sammelstücken: Briefen, Agenden oder Lockenwickler mit echten Haaren der Schauspielerin.

Die meisten der ausgestellten Objekte gehören dem passionierten Sammler Ted Stampfer. Er besitzt mit 700 Objekten die grösste Privatsammlung Europas mit Monroe-Erinnerungsstücken. Sein Ziel ist es, dass mit der Ausstellung die Besucher auch die private Marilyn Monroe kennenlernen. «Sie war eine sehr intelligente Frau - und ihrer Zeit voraus», sagt Ted Stampfer gegenüber dem «Regionaljournal Basel» von Radio SRF.