Zum Inhalt springen

Massenkündigungen Billiger Wohnraum in Gefahr

In Birsfelden sollen 78 Wohnungen verschwinden. In der Ersatzsiedlung entstehen mehr Wohnungen, im höheren Preissegment.

Es ist eine Hiobsbotschaft für die Mieter und Mieterinnen. Bis in ein paar Jahren soll ihr Zuhause verschwinden. Drei Blöcke mit Baujahr 1956 sollen Neubauten weichen. Dies teilte die Verwaltung den Mietern mit. Eine Sanierung sei nicht «zielführend», Ersatz würde nicht in Aussicht gestellt.

Ein dreistöckiger Häuserblock
Legende: Birseckstrasse 4 bis 12: Intakte Wohnungen mit zu kleiner Rendite SRF
Luftaufnahme der alten Häuser in Birsfelden
Legende: Diese Häuser sollen einer neuen Überbauung weichen. zvg Gemeinde Birsfelden

Viele der Mieter sind ältere Menschen. Es gibt Mieter, die seit fast 60 Jahren in der Überbauung leben. Untereinander haben sie einen grossen Zusammenhalt. Sie unterstützen sich im Alltag und schauen zueinander. Es sei wie in einer Wohngemeinschaft, meint ein 90-jähriger Mieter.

Ein Kopf einer Frau, die in die Kamera schaut.
Legende: Habe ich jemanden lange nicht mehr gesehen, dann frage ich mich, ober er krank ist. SRF

Birsfelden will wachsen

Die Birsfelder Behörden setzen auf einen Wachstumskurs. Gemeindepräsident Christoph Hiltmann spricht vom «Dornröschenschlaf» aus dem die Gemeinde erwachen müsse. Über einen Planungswettbewerb liegen Ideen vor, wie das Gemeindezentrum aufgewertet werden kann. Zwei private Investoren möchten zudem in Birsfelden je ein Hochhaus bauen.

Die Credit Suisse Anlagestiftung möchte anstelle der heutigen Häuser mit den rund 78 Wohnungen drei neue Gebäude erstellen, darunter ein Hochhaus von 70 Metern. Beim neuen Projekt entstehen 113 Wohnungen. Die Architektur stammt von Harry Gugger Studio und Westpol Landschaftsarchitekten, Basel.

Modellbild des neuen Hochhauses
Legende: Ein neuer Wohnturm mit 88 Wohnungen ist geplant. 25 weitere Wohnungen entstehen in Nebengebäuden. zvg Gemeinde Birsfelden

Dass die Gemeinde das Neubauprojekt unterstützt, ärgert viele zusätzlich in der Überbauung. Während sechzig Jahren hätten sie die Steuern der Gemeinde abgeliefert, jetzt möchte die Gemeinde zahlungskräftigere Einwohner anziehen. Viele empfinden dies als Affront.

Ein älteres Ehepaar sitzt in der Stube.
Legende: Ob da das Volk nicht aufsteht und NEIN sagt? SRF

«Wir fühlen uns wie Flüchtlinge», beschreibt ein Bewohner seine Situation. Für das Projekt startet jetzt das Quartierplanverfahren, Baubeginn ist nicht vor Sommer 2021. Die Anwohner und Anwohnerinnen schliessen sich jetzt zusammen und wollen sich für ihr Zuhause wehren.

Osterglocken vor den Häusern
Legende: Birseckstrasse 4 bis 12: gepflegte Umgebung, gepflegte Wohnungen SRF

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.