Mehr Altersheim-Plätze für Basel-Stadt

Die Pflegeheimliste des Kantons für das laufende Jahr weist 3145 Plätze auf, 62 mehr als bisher. Die Regierung hat die Liste genehmigt. Mit den zusätzlichen Pflegeplätzen könne die Versorgung Pflegebedürftiger weiter optimiert und die Wartezeit verkürzt werden.

Das neue Pflegeheim Erlenmatt der Senevita.

Bildlegende: Das neue Pflegeheim Erlenmatt der Senevita (Visualisierung). zVg

Den Löwenanteil der zusätzlichen Plätze im laufenden Jahr macht das Pflegeheim Erlenmatt der Senevita im Kleinbasel aus, wie die Regierung mitteilt. Dieses wurde kurz vor Weihnachten 2014 eröffnet und weist 56 neue Plätze auf.

Im Laufe des Jahres werde zudem das Alterszentrum Weiherweg des Bürgerspitals wiedereröffnet, das zusätzliche Pflegeplätze für Menschen mit einer psychogeriatrischen Diagnose anbietet. Geschlossen wird das Hirzbrunnenhaus der Adullam Stiftung, die aber gleichzeitig den Neubau des Pflegeheims Adullam Riehen eröffnet.

Das Mehr an Pflegeplätzen kommt laut der Regierung im Weiteren auch den Menschen zugute, die in einem Spital auf den Übertritt in ein Pflegeheim warten. Denn das sogenannte Passerellen-Angebot könne so sukzessive vom Spital in ein Pflegeheim verlagert werden.