Mehrere Verletzte bei Unfall mit Feuerwerk in Ettingen

Bei einem Feuerwerk in Ettingen sind elf Personen verletzt worden. Sie erlitten Brandwunden und Beeinträchtigungen des Gehörs. Schwer verletzt sei nach bisherigen Erkenntnissen jedoch niemand, teilte die Baselbieter Polizei am Samstag mit.

Raketen in einem Verkaufsladen

Bildlegende: Beim Unfall mit Feuerwerk wurden 11 Menschen verletzt Keystone

Der Unfall ereignete sich an einem Firmenanlass. Als das Feuerwerk abgebrannt wurde, explodierten einer bis zwei Feuerwerkskörper aus unbekannten Gründen bereits in den Abfeuerrohren. Dadurch wurde die Feuerwerksbatterie beschädigt und Abfeuerrohre kippten.

Feuerwerk flog in der Folge unkontrolliert in alle Richtungen und zum Teil in den Bereich der Zuschauerinnen und Zuschauer. Einige der elf Verletzten liessen ihre Wunden im Spital begutachten, andere wurden ambulant behandelt. Die Polizei und die Staatsanwaltschaft nahmen Abklärungen zum Unfallhergang auf.

Ettingen war bereits am Freitagnachmittag Schauplatz eines Missgeschicks mit Feuerwerk gewesen: Die Polizei führte den Brand eines Stoppelfelds am frühen Nachmittag auf Feuerwerk zurück, das von Kindern abgefeuert worden war. Die Feuerwehr hatte die Lage rasch unter Kontrolle und löschte das Feuer.