Leichtathletik «Mich fasziniert das Gefühl vom Fliegen»

Der Weitspringer Christopher Ullmann will an die Olympischen Spiele von Tokio und ordnet diesem Ziel alles unter.

Ein Mann läuft und macht einen Weitsprung.

Bildlegende: Christopher Ullmann sprang an einem Meeting auf 7,98 Meter. zvg

Christopher Ullmann ist eines der aufstrebenden Leichtathletik-Talente der Schweiz. An Pfingsten hat er seinen eigenen Kantonalrekord um 10 Zentimeter auf knapp 8 Meter verbessert. Nun möchte er sich noch mehr auf den Sport fokussieren.

Lehre statt Studium

Im Alter von 14 Jahren sei er bei einem Leichtathletikmeeting in den Weitsprung «gestolpert». Dort hat ihn sein Trainer Anatoli Gordienko entdeckt und seither kontinuierlich gefördert.

Nun möchte sich Ullmann noch mehr auf den Sport konzentrieren. Deswegen hat er sein Sportstudium abgebrochen und eine Lehre als Koch angefangen: «Ich konnte das Studium nicht genügend mit dem Training koordinieren. Deshalb mache ich jetzt eine Lehre als Koch.»

Ziel: Olympische Spiele 2020

Ullmanns Ziele sind ehrgeizig. Im Herbst geht Ullmann an die Universiade in Taipei und langfristig soll es an die Olympischen Spiele 2020 nach Tokio gehen: «Darauf ist auch mein ganzer Trainingsplan und alle Abläufe ausgerichtet.»

(Regionaljournal Basel, 17:30 Uhr)