Migros Basel trotzt Einkaufstourismus und Frankenstärke

Die Genossenschaft Migros Basel hat 2014 nach sechs Jahren mit stagnierenden oder gar schrumpfenden Umsätzen wieder zulegen können. Der Detailhändler vermeldet ein Plus von 1,2 Prozent.

Blick in einen Verkaufsladen.

Bildlegende: Die Migros Basel ist zufrieden mit dem Geschäftsverlauf im letzten Jahr Keystone

Die Migros Basel erzielte im vergangenen Jahr einen Umsatz von 949,6 Mio. Franken. Das entspricht einem Plus von 1,2 Prozent. Der Gewinn liegt mit 23 Mio. Fr. um 1,8 Prozent über dem Vorjahreswert.

Besser unterwegs als Konkurrenz

Geschäftsführer Stefano Patrignani ist mit dem Ergebnis überaus zufrieden. Die Migros Basel habe sich letztes Jahr besser entwickelt als die Konkurrenz und Marktanteile gewonnen. Wachstumstreiber waren die Supermärkte, die um 1,3 Prozent zulegen konnten. Dagegen betrug das Umsatzplus bei den Fachmärkten lediglich 0,4 Prozent.

Auch 2015 gut unterwegs

Für das laufende Jahr ist Patrignani trotz der noch nicht in aller Konsequenz absehbaren Folgen der Aufhebung des Euro-Mindestkurses durch die SNB zuversichtlich. Die Migros Basel spüre zwar, dass sich die bisherige Dynamik verlangsamt hat, sei jedoch gut unterwegs.