Monica Linder-Guarnaccia: «Wir suchen Lösungen für Regioprojekte»

Die 43-jährige Monica Linder-Guarnaccia leitet seit zweieinhalb Jahren die Internationale Bauausstellung IBA Basel. Noch immer muss sie das Projekt erklären: «Es ist keine Ausstellung im klassischen Sinne, sondern ein Projekt der Regionalplanung im Dreiländereck.»

Ziel müsse es sein, die Lebensqualität im Dreiländereck weiter zu stärken, sagt Tandem-Gast Monica Linder-Guarnaccia. Die Geschäftsführerin der IBA Basel managt die 22 Modelprojekte, mit denen grenzüberschreitend Regionalentwicklung betrieben wird. Dazu gehört etwa der bereits realisierte Rheinuferweg St. Johann oder ein Kunstprojekt am Tower des EuroAirports. Persönlich hat sie bei Ihrer IBA-Arbeit die Schönheit des Dinkelberges kennengelernt. «Es gibt so vieles zu entdecken in der Region, das ist das Gute an der IBA.»