Neue BVB-Busse mit Ledersitzen ausgestattet

Die Basler Verkehrsbetriebe BVB erhalten in den nächsten Monaten 55 neue Gelenkbusse. Diese bringen den Fahrgästen mehr Komfort und sind unter anderem mit Ledersitzen ausgestattet. Die ersten drei Fahrzeuge sind am Wochenende in Basel eingetroffen. Die Beschaffung der Dieselbusse war umstritten.

Die neuen Busse vom Typ «Citaro» sollen nicht nur bequemer, sondern auch leiser unterwegs sein. Möglich sei dies durch eine noch bessere Dämmung des Motorenraums, teilt die BVB am Montag mit. Der Innenraum sei den neuen Flexity-Trams angepasst. Grosse Ausnahme sind die Sitze. Während die Fahrgäste in den neuen Trams auf Holzsitzen Platz nehmen müssen, sind die neuen Gelenkbusse mit Ledersitzen ausgestattet.

Die Beschaffung der neuen Gelenkbusse war umstritten. Umweltpolitiker kristisierten vor einem Jahr, dass die BVB statt Biogas- auf Diesenmotoren setzt und dies obwohl das Stimmvolk sich vor rund acht Jahren an der Urne für die Beschaffung von Biogasbussen ausgesprochen hatte.

Die BVB ersetzt mit den neuen Bussen Dieselfahrzeuge der älteren Generation. Die Auslieferung soll bis in einem Jahr abgeschlossen sein.

Mehr zum Thema