Neue Tramlinie von Basel nach Weil macht Probleme

Seit einer Woche fährt die neue Tramlinie 8 von Basel bis nach Weil am Rhein. Mit grossem Erfolg, wie die Zahl der Fahrgäste zeigt. Was die Fahrplansicherheit angeht, müssen die Basler Verkehrsbetriebe (BVB) jedoch noch nachbessern.

Tram Nr 8 am Zoll

Bildlegende: Die grenzüberschreitende Tramlinie ist sehr beliebt. Keystone

René Kirchhofer, bei den BVB unter anderem zuständig für den Betrieb des Streckennetzes, sagt, dass die vollen Wägen ein Problem seien. Das verlängere das Ein- und Aussteigen. Hinzu käme jedoch ein Problem in Weil am Rhein. «Die Einheimischen in Weil am Rhein sind sich den Tramverkehr noch nicht gewöhnt.»

Die BVB seien bemüht, die Verspätungen abzufedern. «Wir haben sogenannte Dispo-Drämmli, die wir jederzeit abrufen können.» René Kirchhofer hofft, dass der Grossandrang nach den Festtagen etwas nachlässt. Sollte sich jedoch heraus stellen, dass das Problem anhält, so müsse sich die BVB grundsätzliche Gedanken machen. «Wenn der politische Druck zunimmt, dann könnte man sich überlegen, mehr Fahrzeuge einzusetzen.» Eine solche Massnahme müsse man jedoch genau prüfen.

(Regionaljournal Basel, 12.03 Uhr)