Neue Website zu Nordwestschweizer Landschafts-Geschichte

Das neue Internetportal regionatur.ch bietet der Öffentlichkeit Informationen und Bilder zum Landschaftswandel in der Region. So wollen die Macher der Website die Bevölkerung für Landschafts- und Umweltthemen sensibilisieren.

Landschaft

Bildlegende: Das Internetportal Regionatur.ch informiert über den Landschaftswandel. ZVG, Beat Ernst

Wie sah die Klybeckinsel im 18. Jahrhundert aus? Wo gibt es im Baselbiet noch Magerwiesen? Welche Rolle hat der Rebbau in der wirtschaftlichen Entwicklung der Nordwestschweiz gespielt? Solche und ähnliche Fragen wollen die Macher des neuen Internetportals www.regionatur.ch beantworten. Die Website beschäftigt sich mit dem Landschaftswandel in der Nordwestschweiz und dem Dreiland während der letzten 500 Jahre.

Das Portal bietet ausführliche Informationen zur Vergangenheit von Gemeinden und Siedlungen der Region, zur Topographie und Wirtschaftsgeschichte, aber auch zu Tieren und Pflanzen. Illustriert ist das Ganze mit historischen Landkarten, Stadtansichten und etwa 6'500 Fotos.

Das Angebot richtet sich an eine breite Öffentlichkeit und im Besonderen an die Schulen der Region. Der Initiator des Projekts, der Biologe und Fotograf Beat Ernst, erklärt: «Um den heutigen Zustand der Landschaft zu verstehen, ist es wichtig, die Vorgeschichte zu kennen. Natur und Landschaft haben sich in den letzten Jahrhunderten zum Teil drastisch verändert.»

Das Projekt hat auch eine politische Komponente. Die Bevölkerung könne sich etwa vor Abstimmungen über frühere Zustände der Landschaft informieren, sagt Beat Ernst. Die Website verfolge aber keine klaren politischen Ziele: «Wir wollen nur die historische Entwicklung aufzeigen. Es ist dann den Betrachtern selbst überlassen, daraus Schlüsse zu ziehen.»

(Regionaljournal Basel, 12.30 Uhr)