Kommunale Abstimmung Oberwil will keine Fussballplätze verbauen

Der Oberwiler Gemeinderat wollte beim Gebiet «Eisweiher» 250 neue Wohnungen bauen für maximal 700 Personen. Gegner ergriffen das Referendum. An der Urne wurde das grosse Bauprojekt klar abgelehnt.

Vogelperspektive

Bildlegende: Auf dem Gebiet «Eisweiher» in Oberwil spielt heute der FC Oberwil. ZvG

Eine Mehrheit der Oberwilerinnen und Oberwiler lehnt das grosse Bauprojekt beim Schulhaus «Hüslimatt» ab. 72 Prozent der Bevölkerung sagten Nein zum Projekt mit dem Titel «Eisweiher Plus».

Aufgrund des klaren Abstimmungsresultats bricht der Gemeinderat die derzeit sistierten Planungsarbeiten ab, schreibt er in einer Mitteilung. Weiter schreibt er, dass er nun eine Analyse durchführen und der Bevölkerung nach Abschluss der Analyse Lösungen präsentieren werde.

Reinach bleibt vorerst bei InterGGA

In der Gemeinde Baselbieter Reinach wird das Signal für das kommunale Kabelnetz weiterhin von der InterGGA geliefert. Eine Initiative, die den sofortigen Ausstieg aus der InterGGA verlangt hatte, wurde klar verworfen.

Angenommen wurde dagegen ein Gegenvorschlag des Einwohnerrats. Dieser sieht einen vorläufigen Verbleib beim derzeitigen Provider für TV, Internet und Telefonie vor. Die Initiative kam auf 1374 Stimmen, der Gegenvorschlag dagegen auf 3789.