Open End in Basler Restaurants während der Fussball EM

In Basel soll dem Fussballfest während der EM nichts im Wege stehen. So wird die Polizeistunde für alle Restaurants an den Spieltagen aufgehoben. Für Live-Übertragungen im Aussenbereich sind keine besonderen Bewilligungen nötig.

eine Handvoll Jugendliche verköstigen sich bei gedecktem Tisch, im Hintegrund wird ein Fussballspiel übertragen.

Bildlegende: Basler Behörden erleichtern auch private Anlässe während der Euro 2016. Keystone

Während der Fussball EM 2016 in Frankreich zeigt sich die Bewilligungsbehörde in Basel grosszügig. So wird die Polizeistunde für die Restaurants an den Spieltagen aufgehoben. Auch im Aussenbereich darf gefeiert werden, bis 15 Minuten nach Spielschluss. Für Live-Übertragungen auf Bildschirmen mit maximaler Grösse von drei Meter sind keine Bewilligungen nötig.

Auch privaten Veranstaltern kommt das zuständige Basler Bau- und Gastgewerbeinspektorat entgegen. Gelegenheits- und Festwirtschaften von Privaten und Vereinen für die EM 2016 werden auf Gesuch hin bewilligt, teilt das Inspektorat mit. Die einmalige Gebühr von 150 Franken gelte für alle Spieltage. Der Antrag kann online ausgefüllt werden. Die EM 2016 findet vom 10. Juni bis 10. Juli statt.

(Regionaljournal Basel, 12.03 Uhr)