Zum Inhalt springen

Header

Navigation

Tauben am Rheinbord
Legende: Tauben in der Stadt können Krankheiten übertragen und sollten nicht gefüttert werden. Universität Basel, Daniel Haag-Wackernagel
Inhalt

Plagegeister Dank einer Kampagne werden in Basel weniger Tauben gefüttert

  • Der Kanton Basel-Stadt, die Universität Basel und der Tierschutz beider Basel haben im letzten Jahr gemeinsam die «Taubenaktion» , Link öffnet in einem neuen Fensterdurchgeführt
  • Mit Plakaten, Flyern und einer Broschüre wurde über die Folgen des Fütterns von Tauben aufmerksam gemacht
  • Daniel Haag-Wackernagel, Professor an der Uni Basel und Leiter der Taubenaktion zieht eine positive Bilanz. Die Sensibilisierung für das Thema sei heute viel höher und man habe gesehen, dass Tauben weniger gefüttert werden.
Schliessen

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?