Referendum gegen Claraturm kommt zustande

3'800 Personen haben gegen den geplanten Claraturm unterschrieben. Die Leute seien nicht damit einverstanden, dass die historische Häuserzeile abgerissen werde, so der Initiant des Referendums.

Häuserzeile

Bildlegende: Das Hochhausprojekt beim Messeplatz stösst auf Widerstand. Juri Weiss

Die Unterstützung sei gross gewesen, so Andreas Bernauer. Der Inhaber der «Piano Bar» hat das Referendum initiiert. Es leuchte ihm nicht ein, dass dort verdichtet werden solle, wo es sowieso schon zu dicht sei. Und er will die historische Häuserzeile retten. «Viele Menschen wollen nicht, dass die alten Häuser einfach abgerissen werden», so Bernauer. Sogar Leute aus Riehen oder Bettingen seien zu ihm in die Bar gekommen, um ihm Unterstützung zu signalisieren. «Diese Häuserzeile gehört zu Basel.»

Er freue sich nun auf den Abstimmungskampf, so Bernauer. Er sei sich sicher, dass er weiterhin breite Unterstützung in der Bevölkerung finden werde.