Zum Inhalt springen
Inhalt

Rekordjahr Mehr Flüge, mehr Passagiere und mehr Fracht am Euroairport

Euroairport
Legende: Mehr Flüge, mehr Passagiere, mehr Fracht: Der Euroairport legt weiter zu Keystone

Die Passagierzahlen auf dem Flughafen Basel-Mülhausen befinden sich weiterhin im Steigflug: Mit 7,9 Millionen Fluggästen hat der EuroAirport (EAP) 2017 sein siebtes Rekordjahr in Folge verzeichnet. Das sind 7,9 Prozent mehr als im Vorjahr, wie die Direktion des binationalen Flughafens am Donnerstag mitteilte. Damit entspreche das Wachstum dem Durchschnitt der europäischen Flughäfen. Gegenüber dem Vorjahr hat es sich verdoppelt.

Auch für das laufende Jahr rechnet die Flughafendirektion mit steigenden Passagierzahlen auf neu 8,1 Millionen. Dies ist auch bei der Fracht der Fall, welche 2017 um knapp 11 Prozent auf 112'283 Tonnen zulegte. Auch hier ist für das laufende Jahr noch einmal ein Plus budgetiert. Obwohl auf dem EAP deutlich mehr Passagiere und Luftfracht abgefertigt wurden, nahm die Zahl der Starts und Landungen 2017 nur gerade um 0,1 Prozent zu auf 95'610 Bewegungen.

Verbände aus drei Ländern fordern erstmals gemeinsam Massnahmen

Heute äusserten sich zum ersten Mal gemeinsam auch fünf verschiedene Schutzverbände der Bevölkerung rund um den Flughafen Basel-Mulhouse aus den drei Ländern Frankreich, Deutschland und der Schweiz. Sie stellten drei gemeinsame Forderungen auf:

  • Strikte Nachtflugsperre wie am Flughafen Zürich von 23 bis 6 Uhr statt wie heute von 24 Uhr bis 5 Uhr
  • Plafonierung der Flugbewegungen auf 100'000 pro Jahr. Heute sind es 95'610
  • Abschaffung der lärmigen Kurvenflüge bei Start und Landungen

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.