Rekordumsatz beim FC Basel

Dank Transfers von eigenen Spielern verdiente der FC Basel letztes Jahr viel Geld. Zu den lukrativen Transfers gehört der Vekauf von Xherdan Shaqiri an Bayern München.

Der frühere FCB-Spieler Xherdan Shaquiri im Trikot des FC Beyern

Bildlegende: Der Verkauf von Xherdan Shaqiri brachte dem FC Basel viel Geld ein. Keystone

Der FC Basel schaut auf ein finanziell erfreuliches Jahr 2012 zurück. Im vergangenen Geschäftsjahr erwirtschaftete der Club einen Rekordumsatz von 80 Millionen Franken und verbuchte einen Gewinn von 15 Millionen Franken.

Am meisten Geld eingenommen hat der FC Basel mit den Transfers von den beiden eigenen Spieler ins Ausland, von Xherdan Shaqiri und Granit Xhaka. Die beiden Transfers haben dem FC Basel 27 Millionen Franken in die Kasse gespült, wie der Club am Freitag bekannt gab.