Zum Inhalt springen
Inhalt

Revival Der EHC Basel spielt auf der Kunsteisbahn Margarethen

Historisches Bild eines Eishockeyspiels auf der Margarethen
Legende: Der EHC Basel spielte über Jahrzehnten auf der Margarethen. Bild vom Spiel gegen den Zürcher SC im Jahr 1942 Staatsarchiv Basel-Stadt

Der EHC Basel trifft in der Meisterschaft am Samstag auf den HC Düdingen. Dieses Spiel wird jedoch nicht wie gewöhnlich in der St. Jakobs Arena ausgetragen, sondern auf der Kunsteisbahn Margarethen. Dort, wo der EHC über Jahrzehnte gespielt hatte und jeweils vor tausenden Fans Erfolge gefeiert hat.

Revival mit ehemaligen Spielern und Retro-Trikots

Für das Spiel am Samstag hat der EHC Basel viele ehemalige Spieler eingeladen. Die Mannschaft wird dazu noch in Retro-Trikots spielen, also Trikots, wie sie früher getragen wurden, als die Kunschti noch die Heimstätte des EHC war. Der Club hofft darauf, dass bis zu tausend Zuschauer am Samstag den Weg auf die Kunsteisbahn finden.

Neuer Schwung für die Kunsteisbahn

Die Zukunft der Kunsteisbahn Margarethen ist noch immer unklar. Für das Quartier habe die Kunschti aber eine wichtige Bedeutung sagt Grossrätin Beatrice Isler, die sich Jahrelang als Präsidentin des Quartiervereins für die Kunsteisbahn stark gemacht hat. Dass der EHC Basel nun ein Revival-Spiel auf der Margarethen veranstaltet, könnte eine wichtige Signalwirkung haben, sagt Isler.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.