Zum Inhalt springen

Basel Baselland Ricola wächst und expandiert im Ausland

Die Bonbon- und Kräutertee-Herstellerin Ricola ist weiter gewachsen: Trotz einem «widrigen Währungsumfeld» konnte das Familienunternehmen mit über 400 Mitarbeitenden 2013 seinen Umsatz um 5,3 Prozent auf 313,2 Millionen Franken steigern. In rund 50 Ländern ist Ricola mittlerweile präsent.

Bediensteter übergibt Präsident ein Ricola
Legende: Auch er schwörte auf Bonbons aus Laufen: Der verstorbene Präsident von Indonesien Abdurrahman Wahid Keystone

Wirtschaftlich sei 2013 noch immer vom starken Franken geprägt gewesen, teilte das Unternehmen mit Sitz in Laufen am Dienstag mit, beurteilt das vergangene Jahr jedoch als «positiv». Gewinnzahlen gibt Ricola nicht bekannt.

Rund 90 Prozent des Umsatzes erzielt Ricola im Ausland. Die Produktion erfolgt indes ausschliesslich in der Schweiz. Der Ausbau der Internationalität als strategischer Hauptpfeiler zahle sich zunehmend aus, hält das Unternehmen fest, dessen Produkte nun auch in China erhältlich sind. Als nächstes will Ricola Südamerika erobern.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.