Polizeiposten Riehen Riehener SVP zieht «Sicherheitsinitiative» zurück

Zwar bleibt der Posten weiterhin nachts geschlossen, dafür soll in Zukunft ein zusätzliches Fahrzeug in Riehen patrouillieren. Ausserdem soll es für die Polizistinnen und Polizisten eine spezielle Schulung geben, damit sie sich in Riehen gut auskennen.

Polizeiposten Riehen von aussen.

Bildlegende: Die «Sicherheitsinitiative» wollte erreichen, dass der Polizeiposten Riehen nicht geschlossen wird. zVg

Die Gegner der Schliessung des Polizeipostens hatten mit der so genannten «Sicherheitsinitiative» gefordert, dass der Polizeiposten auch nachts weiterhin geöffnet bleibt. Die Initiative werde nun zurückgezogen, wie die SVP Riehen bekannt gibt.

Dafür habe man sich mit dem Basler Sicherheitsdirektor Baschi Dürr auf folgende Punkte geeinigt:

  • Es wird ein zusätzliches Patrouillenfahrzeug stationiert, damit man im Notfall sofort ausrücken kann.
  • Das Fahrzeug «Basilea 35» rückt jeweils um 7 Uhr morgens vom Claraposten nach Riehen aus.
  • Polizistinnen und Polizisten, die in Riehen eingesetzt werden, erhalten eine Ausbildung um ihre Ortskenntnisse zu schulen.