Zum Inhalt springen

Basel Baselland Schweizer Doppelsieg im Rudern auf dem Rhein in Basel

Beim Basler Ruderrennen «BaselHead» vom Klingental bis zum Kraftwerk Birsfelden und zurück gabe es gleich einen Schweizer Doppelsieg.

Achter-Ruderboot auf dem Rhein vor der Mittleren Rheinbrücke.
Legende: Das Schweizer Boot auf dem Weg zum Sieg. zvg

Beim 6. BaselHead überzeugten die Boote des Schweizer Ruderverbands (SRV). Bei den Männern errangen der Leichtgewichts-Achter (mit Weltmeister Simon Niepmann vom Basler Ruderclub) vor dem schweren Achter einen Doppelsieg. Bei den Frauen wurden die Frauen des SRV Dritte. Tausende von Zuschauer säumten die Rennstrecke über 6.4 km vom Klingental rheinaufwärts bis zum Kraftwerk Birsfelden und – nach einer 180 Grad Wende – wieder rheinabwärts zurück bis zum Klingental.

Noch nie führte der Rhein bei einem BaselHead so wenig Wasser. Das führte dazu, dass die Boote bei prächtigem Herbstwetter rheinaufwärts sehr schnell unterwegs waren. Rheinabwärts allerdings herrschte nur wenig Strömung und erst noch ein heftiger Gegenwind. Dies verhinderte einen neuen Streckenrekord. Trotzdem erlebte das Publikum einen spannenden Rennverlauf zwischen dem Leichtgewichtsachter und den «Schwergewichten» des Schweizer Ruderverbands. Bei der Wende lagen die «Leichten» klar in Führung. Rheinabwärts aber holten die «Schweren» stetig auf und hatten im Ziel nur gerade noch einen Rückstand von 10 Sekunden. Simon Niepmann, Schlagmann des Siegerboots, bilanzierte zufrieden: «Wunderbare Bedingungen, ein Super-Event und endlich einen Sieg errungen.»

  • Männer: 1. Schweizer Leichtgewichtsachter 2. Schweizer Schwergewichtsachter 3. Renngemeinschaft Tschechien U21
  • Frauen: 1. Slavia Prag 2. Renngemeinschaft Tschechien 3. Achter des Schweizer Ruderverbands

(Regionaljournal Basel, 17:30 Uhr)

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.