Zum Inhalt springen

Header

Navigation

Ein Handball Spieler liegt quer in der Luft und schiesst einen Ball mit der Hand.
Legende: Copaca-Bâle Angreifer in voller Aktion SRF
Inhalt

Basel Baselland Sexy und soft: Beach-Handball im Basler Joggeli

Zum dritten Mal in Serie trugen die Beach-Handballer die Schweizermeisterschaft auf der Sportanlage St.Jakob aus. Das einheimische Team von Copaca-Bâle blieb mit dem vierten Platz deutlich unter seinen Ambitionen.

Eigentlich wollten die Spieler von Copaca-Bâle Meister werden. Dann hätten sie nächstes Jahr die Schweiz an der Europameisterschaft vertreten. Diese Ehre kommt nun dem Team von 1898 Bern zu, das im Final die Aargauer von BHV Wasserschloss bezwang. Bei den Frauen gewannen die Beachqueens ebenfalls aus dem Aargau.

Beach-Handball unterscheidet sich stark von Hallenhandball. Ein kleineres Feld, ein weicherer Ball und vor allem der Sandboden verändern das Spiel stark. So ist prellen mit dem Ball nicht möglich, was das Spiel stark verändere, sagt Mitorganisator Thomas Günthert. «Im Beach-Handball müssen die Spieler viel schneller abspielen und einen freien Mitspieler finden.»

Ein weiterer Unterschied sei der Körpereinsatz. Während sich Hallenhandball immer mehr zu einem kampfbetonten Sport entwickelte, ist im Beachhandball Körperkontakt nur sehr begrenzt erlaubt. Aus diesem Grund könnten auch ältere Handballer diesen Sport noch ausüben.

(Regionaljournal Basel, 17.30 Uhr)

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.