SP-Grossrätin Tanja Soland will in den Basler Regierungsrat

Die nächsten Regierungsratswahlen sind zwar erst 2016 - Tanja Soland kündigt aber bereits jetzt an, dass sie sich zur Wahl stellt. Damit könnte sie die Nachfolge von SP-Regierungsrätin Eva Herzog antreten.

Portrait von Tanja Soland, vor einer rot-weissen Wand.

Bildlegende: Tanja Soland möchte vom Grossrat in die Regierung wechseln. SRF

Das Interesse an einer Kandidatur kommt früh - der Wahltermin ist erst in drei Jahren. Allerdings sei bei der SP das interne Ringen um hohe Ämter bereits im Gang. Deshalb wolle Tanja Soland schon jetzt klar machen, dass sie in den Regierungsrat will, schreibt die «Basellandschaftliche Zeitung». Innerhalb der Basler SP gibt es eine Amtszeitbeschränkung von zwölf Jahren für politische Ämter. Daher wird der Sitz von SP-Regierungsrätin Eva Herzog 2016 wohl frei.

Dass Soland am kommenden Montag als als Fraktionschefin der Basler SP zurück tritt, habe aber nichts mit ihren Regierungsambitionen zu tun. Sie wolle sich bloss politisch neu positionieren, sagt Soland.