Zum Inhalt springen
Inhalt

Sportgast Ein Baselbieter Eishockey-Spieler will ganz nach oben

Nicolas Müller (19) spielt in Schweden, in einer der besten Juniorenligen der Welt. Sein grosses Ziel ist die National Hockey League.

Nicolas Müller jubelt.
Legende: Nicolas Müller (Mitte) ist eines der hoffnungsvollsten Schweizer Nachwuchstalente. zVg

Die Region Basel bringt selten grosse Eishockey-Spieler hervor. Der EHC Basel dümpelt nur noch in den Niederungen des Amateursports herum. Das sind keine guten Voraussetzungen für grosse Karrieren. Doch ein junger Eishockey-Spieler aus der Region gilt derzeit als eines der hoffnungsvollsten Schweizer Nachwuchstalente: Nicolas Müller, 19 Jahre alt, aus Arisdorf.

Müller musste die Region Basel verlassen, um seinen Ambitionen gerecht werden zu können. Zunächst wechselte er aus der Juniorenabteilung des EHC Basel zu den ZSC Lions. Seit drei Jahren lebt er nun im Norden Schwedens und spielt für den dortigen Spitzenclub Modo. Schwedens Juniorenliga gilt als eine der weltbesten.

Perfekte Ausbildung

Nicolas Müllers grosser Traum ist jedoch die National Hockey League (NHL) in Nordamerika. Dort will er eines Tages spielen. Und er ist überzeugt, dass er in Schweden das dafür nötige Rüstzeug erhält. Zwar sei die Ausbildung junger Eishockey-Spieler auch in der Schweiz gut, in Schweden sei sie jedoch noch eine Spur besser. «Vor allem die individuelle Ausbildung», glaubt Müller.

Entgegen kommt ihm, dass in Nordschweden das Training und die schulische Ausbilung perfekt aufeinander abgestimmt sind. Mittlerweile fühle er sich dort auch heimisch. «Heimweh habe ich keines mehr.» Er spreche auch fliessend Schwedisch.

(Reginaljournal Basel, 17:30 Uhr)

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.