Zum Inhalt springen

Sportgast: Marco Chiudinelli «Niederlagen sind Teil von unvergesslichen Höhepunkten»

Roger Federer gratuliert Marco Chiudinelli. Dabbei werden sie gefilmt.
Legende: Abschied vom Weggefährten, Roger Federer gratuliert. Keystone

Ein letztes Mal betrat Marco Chiudinelli an den Swiss Indoors in Basel die grosse Bühne des Tennis. Sein erstes Spiel am diesjährigen Turnier in Basel war gleichzeitig sein letztes in seiner Karriere. Er verlor und schied aus. Die anschliessende Ehrung durch das Publikum, seinen Jugendfreund Roger Federer und seine Angehörigen freuten ihn.

Reisen als beglückende Momente

Während seiner Karriere bereiste Chiudinelli fast 60 Länder. Oft musste er sich die Reisen selber organisieren. Den Sport nutzte Chiudinelli, um andere Kulturen kennenzulernen. So haber er erlebt, dass Menschen im ehemaligen Jugoslawien viel direkter und Menschen in Japan sehr zuvorkommend seien. Chiudinelli freute sich stets über den Kontakt mit den Menschen vor Ort.

Während seiner Zeit als Tennisspieler war Chiudinelli oft vereletzt. Drei grössere Operationen wurden nötig, die ihn jeweils zurückwarfen. Es war dann auch seine körperliche Verfassung, die ihn veranlasste, den Rücktritt auf Ende der Saison 2017 zu planen. Sich vom Profileben in Basel vor heimischem Publikum zu verabschieden, kam ihm sehr entgegen.

Zukunft noch offen

Wie es weiter geht in seinem Leben, weiss Marco Chiudinelli noch nicht. Seine Fähigkeiten und Interessen sieht er im Kommunizieren und Organisieren. «Gerne würde ich helfen, Events zu organisieren. Konkret ist aber noch nichts.» Chiudinelli spricht neben Deutsch auch fliessend Englisch und Französisch.

(Regionaljournal Basel 17.30 Uhr)

Höhepunkte der Karriere

Marco Chiudinelli
Legende: Marco Chiudinelli: Tennis war und ist meine Passionn Keystone

Sein grösster Erfolg war das Erreichen der dritten Runde bei den US Open im Jahre 2006 und 2009. Im selben Jahr erreichte er in Basel das Halbfinale und erhielt von der ATP die Auszeichnung Comeback des Jahres, da er sich um 700 Plätze auf Rang 56 verbesserte. Einen World-Tour-Titel errang er 2009 in Gstaad, als er die Doppelkonkurrenz gewann.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.