Zum Inhalt springen
Inhalt

«Taizé Basel» Gesucht: 5000 Schlafplätze für junge Christen

Am Europäischen Jugendtreffen «Taizé Basel» treffen sich gegen das Jahresende 20'000 christliche Jugendliche. Aber noch fehlen Unterkünfte.

Legende: Video 5'000 Schlafplätze in Basel gesucht abspielen. Laufzeit 03:43 Minuten.
Aus Schweiz aktuell vom 13.12.2017.

«Hallelujah» klingt es mehrstimmig aus einem alten Haus im Kleinbasel. In diesem Privathaus ist das Organisationskomitee von «Taizé Basel» seit bald drei Monaten am Vorbereiten des christlichen Mega-Events. Bevor sich die rund zwanzig Personen am Morgen früh ans Organisieren machen, treffen sie sich zum gemeinsamen Morgengebet und singen die charakteristischen Taizé-Lieder.

Die grösste Sorge der Organisatoren rund um Père Richard, einem Bruder der Communauté von Taizé, ist im Moment der Mangel an Schlafplätzen. «Uns fehlen noch 5'000 Privatunterkünfte», sagt der gebürtige Berner Père Richard, der seit 1978 in Taizé lebt. Die Organisatoren möchten möglichst viele der Jugendlichen aus ganz Europa bei Familien unterbringen und nicht in Turnhallen. Die Gäste seien anspruchslos, sagt Anneke Gerken, freiwillige Mitarbeiterin aus der Nähe von Hamburg: «Wir brauchen nur zwei Quadratmeter pro Gast. Es gibt immer noch viele, die Jugendliche in Betten aufnehmen. Aber wir fordern sie auf, dass die Jugendlichen ja auf dem Boden schlafen können.»

Stärkung nach innen

Basel beherbergt das vierzigste Europäische Jugendtreffen. Es wird getragen von allen christlichen Kirchen der Region, egal ob katholisch, evangelikal oder reformiert. Es sei keine PR-Massnahme der Kirchen gegen den Mitgliederschwund, versichert der Basler Münsterpfarrer Lukas Kundert: «Ich erwarte eher eine Stärkung nach innen. Aber von aussen wird man sehen, dass sich junge Menschen zum Christentum bekennen.»

Die meisten der 20'000 Jugendlichen werden am 28. Dezember anreisen. Die SBB setzen 84 Sonderzüge ein, die französischen Staatsbahnen 18. Und allein im Joggeli werden am 28. Dezember 270 Busse aus Polen, der Ukraine und Weissrussland ankommen. Die Jugendlichen werden dann auf Gastfamilien rund um Basel verteilt, nicht nur in der Schweiz, sondern auch im Elsass und in Südbaden. Insgesamt beteiligen sich 120 Gemeinden.

Jeweils am Abend werden sich die Jugendlichen in Basel zum gemeinsamen Essen, Beten und Singen treffen. Da sich mehr Jugendliche angemeldet haben als ursprünglich erwartet, findet das Abendgebet nicht nur in der St. Jakobshalle und der St. Jakob-Arena, sondern neu auch im Basler Münster statt.

Taizé-Gemeinschaft

Die klosterähnliche Gemeinschaft wurde kurz nach dem 2. Weltkrieg in Taizé im Burgund vom Schweizer Roger Schutz gegründet. Der internationale ökumenische Männerorden zählt 100 Brüder: Katholiken und Mitglieder evangelischer Kirchen aus über 25 Ländern.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Achim Frill (Afri)
    Es wäre jetzt noch recht hilfreich zu wissen, von wann bis wann dieser Event dauert, wieviele Unterkunftsnächte es braucht, ob man ein Z`morgen anbieten soll/kann/darf, und wo man sich melden kann. Dann könnte man es sich ja tatsächlich überlegen.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen