Tankschiff bei Basel wieder flott - Rhein wieder frei

Der Rhein bei Birsfelden, oberhalb von Basel, war bis 16 Uhr für die Schifffahrt gesperrt. Ein auf Grund gelaufenes Tankmotorschiff verursachte die Sperrung. Mittels Umpumpen der Ladung konnte man das Schiff wieder flott machen. Dieselöl lief keines aus, erklären die Baselbieter Behörden.

Video «Rheinschifffahrt teilweise gesperrt» abspielen

Rheinschifffahrt teilweise gesperrt

0:41 min, aus Tagesschau am Mittag vom 24.1.2015

Das Tankmotorschiff lief gegen 06.30 Uhr auf dem Rhein unterhalb der Schleuse Birsfelden auf Grund. Das Schiff wurde dann geleichtert, die Ladung also auf ein weiteres Tankschiff umgepumpt, um das havarierte Schiff wieder flott zu bekommen. Der Unfall lief glimpflich ab, es wurde niemand verletzt und es lief keine Flüssigkeit aus.

Kein Öl ausgelaufen

Gemäss den bisherigen Erkenntnissen lief das Tankmotorschiff «Giessenstroom» auf einen Felsen auf. Aus dem Schiff, welches mit 2500 Tonnen Dieselöl beladen war, lief aber kein Öl aus, weder vor, noch nach der Umpumpaktion. Die genaue Ursache des Unfalls ist noch unklar und Gegenstand von weiteren Abklärungen, teilt die Polizei Baselland mit.

Die Schifffahrt war aus Sicherheitsgründen im Bereich zwischen der Schleuse Birsfelden und der Dreirosenbrücke in Basel komplett gesperrt..

(Tagesschau, 13:00 Uhr)