Zum Inhalt springen

Trend Neuer Markt soll die Innenstadt beleben

Liestal will mit dem «Genussmarkt» vermehrt Leute in die Innenstadt locken und damit dem «Lädelisterben» entgegenwirken. Dabei setzt die Stadt voll auf Regionalität und auch auf Technik.

verschiedenes Gemüse
Legende: Sortiment Genussmart Alle Produkte werden im Umkreis von 30 Kilometern produziert oder angebaut. ZVG

In die Liestaler Altstadt soll wieder mehr Leben einkehren, das ist die Absicht des Stadtrates. Dies will er unter anderem mit der Lancierung eines neuen Marktes erreichen. Am «Genussmarkt» gibt es ab Ende April jeden Samstag Produkte aus der Region. «Wir setzen voll auf Regionalität», betont Stadträtin Regula Nebiker, «alle Produkte kommen aus dem Umkreis von höchstens 30 Kilometern». Nebiker ist überzeugt, dass der Markt Liestal neu beleben wird.

Hightech am Mart

«Am Genussmarkt wird man an jedem Stand mit Karte zahlen können», sagt Thomas Bretscher, Leiter des Projektes. «Der Genussmarkt verbindet das Traditionelle mit dem Modernen».

«Genussmarkt» schluckt «Buuremärt»

Bisher gab es in Liestal jeden Samstag einen «Buuremärt», allerdings nur gerade mit vier bis fünf Ständen. Diese werden nun Teil des Genussmarktes. Bedingung war aber, dass sie sich modernisieren und die Spielregeln des Genussmarktes akzeptieren, beispielsweise dass überall bargeldlos bezahlt werden kann. «Das brauchte durchaus Überzeugungsarbeit», sagt Bretscher.

Altes Rezept gegen das Lädelisterben

Auch in Basel-Stadt setzt man voll auf die Förderung der Marktkultur. Sabine Horvath, die Leiterin des Standortmarketings bestätigt, dass die Bedeutung der Märkte in den letzten Jahren zugenommen habe. «Märkte liegen im Trend. Die Leute wünschen sich den persönlichen Kontakt und regionale Produkte.»

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.