Über 400 Aktive an Dornacher Radsporttagen

OK Präsident Gabriel Schmied ist zufrieden mit den diesjährigen Radsporttagen Dornach. Die hohe Teilnehmerzahl hätte sich halten können. «Spielt das Wetter mit, dann kommen auch die Sportler», bilanziert er die rund 400 Anmeldungen. Vor zwei Jahren waren es noch 250 Teilnehmer.

Im Vordergrund ist der Kopf von Gabriel Schmied mit Velohelm. Im Hintergrund stehen weitere Teilnehmer des Velorennens.

Bildlegende: Gabriel Schmied nahm die 5,3 km auf den Gempen ebenfalls in Angriff. SRF

Teil der Radsporttage Dornach ist das Bergzeitfahren Dornach Gempen. Auch bei diesem Zeitfahren hielt sich die Zahl der Teilnehmer konstant. Gabriel Schmied führt dies auf die Attraktivität der Strecke zurück. «Der Gempen dient Radsportlern als Referenz. Wer sagt, er brauche 15 Minuten, der kann von allen eingeschätzt werden.»

Weiter sei es eine äusserst schöne Strecke. «Die Strecke ist wie eine Passfahrt. In acht Kehren führt die Strasse über einen Höhenunterschied von über 300 Metern.» Am Rennen selbst sei dann die Strasse für den Verkehr gesperrt. «Wald, Wiese und Natur, das begeistert die Fahrer.»

Nächstes Jahr findet die 25. Austragung statt. Gabriel Schmied hofft, auch für diese Jubiläumsausgabe genügend Helfer zu finden. «Zwei Drittel der Vereinsmitglieder stehen während des Wochenendes im Einsatz. Dies ist nicht selbstverständlich für einen so kleinen Verein.»