Überraschende Kunstinstallation auf dem Wettsteinplatz

Im Rahmen der Messe «Natur» sind verschiedene Kunstobjekte in der Stadt ausgestellt. An einem prominenten Ort mitten auf dem Wettsteinplatz steht ein «Tugendtempel».

Ein weisses turm-ähnliches Gebilde auf dem Wettsteinplatz mit Tram und Theodorskirche im Hintergrund.

Bildlegende: Die Kunstintervention auf dem Basler Wettsteinplatz anlässlich der Messe «Natur». SRF

Ein Leuchtturm? Ein überdimensonierter Radar-Blitz-Kasten der Polizei? - Wer am Wettsteinplatz vorbei fährt, sei es im Tram, Bus oder Auto, weiss nicht so recht, was das schätzungsweise sechs Meter hohe Gebäude soll. Erst bei näherer Betrachtung fällt auf: Das Gebäude hat eine Eingangstüre, Briefkästen und Hausglocken. Die Hausglocken sind angeschrieben mit verschiedenen Tugenden wie Demut, Respekt oder Tapferkeit.

Das Gebäude ist Teil einer Kunstaustellung im öffentlichen Raum, die im Rahmen der Messe «Natur» stattfindet, einer Paralellmesse zur Muba. «experimente13 Natur Stadt Kunst» heisst die Ausstellung, zehn Arbeiten wurden gestaltet. Eine davon ist eben der sogenannte «Tugendtempel» vom Basler Künstler Florian Graf.

Ein weiteres Kunstprojekt befindet sich an einem weniger prominenten Ort: Im Riehenteichpark gleich neben dem Kongresszentrum im Kleinbasel. Die Skulptur stellt einen Wal dar und ist überzogen mit Humus. Darauf soll in den nächsten Monaten ein Garten entstehen.

Weitere Informationen