Zum Inhalt springen

Unbesetzte Lehrstellen Lehrstellenbörse in Basel wird immer beliebter

Jugendliche sitzen an einem Tisch und unterhalten sich.
Legende: Gegen zehn Prozent der Jugendlichen schliessen nach dem Besuch der Lehrstellenbörse einen Lehrvertrag ab. SRF/Vanda Dürring

Bereits zum dritten Mal führt der Basler Gewerbeverband die Lehrstellenbörse durch und verzeichnet dabei einen wachsenden Erfolg. Über 40 Betriebe mit noch offenen Lehrstellenplätzen präsentieren sich und bis zu 700 Jugendliche erwartet der Gewerbeverband an der diesjährigen Börse. Letztes Jahr waren es noch gegen 400 Interessierte.

Darunter finden sich neben vielen KMUs und Handwerksbetrieben auch grosse Unternehmen, wie Roche, Novartis und Syngenta. Man profitiere gegenseitig, sagen sowohl die Jugendlichen wie auch die Vertreter der Lehrbetriebe. Der direkte Kontakt sei enorm wichtig. Man erhalte so einen ersten Eindruck und erspare damit Leerläufe. Oft sei schon bei der ersten Begegnung ersichtlich, ob sich eine junge Frau oder ein junger Mann tatsächlich für den gewählten Beruf interessiert und auch eignet.

Jeder Zehnte findet eine Lehrstelle

Die Jugendlichen können sich jeweils ab Neujahr anmelden und erhalten wenige Wochen später eine Liste mit den Gewerbebetrieben, die sich an der Lehrstellenbörse präsentieren. Viele kommen auch spontan vorbei und hoffen, hier noch bis Sommer eine Lehrstelle zu finden.

Gegen zehn Prozent der Jugendlichen schliessen aufgrund des Besuchs der Lehrstellenbörse einen Lehrvertrag ab.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.