Zum Inhalt springen

Verkehrsfreie Innenstadt Neue Poller an sechs Orten in Basel geplant

Bisher gab es in Basel Poller nur am Spalenberg. Die Regierung möchte solche aber auch an weiteren Orten errichten.

Die Basler Innerstadt soll mit sechs weiteren Poller-Anlagen vor verbotenem Verkehr geschützt werden. Die Regierung beantragt dem Grossen Rat für deren Bau 2,4 Millionen Franken.

Strasse mit Metallpollern
Legende: Seit zwei Jahren ist die Polleranlage beim Spalenberg in Betrieb ZVG, BVD BS

Je eine der neuen Poller-Anlagen ist an den Standorten Fischmarkt/Stadthausgasse, Freie Strasse, Rittergasse, Kasernenstrasse vorgesehen sowie zwei in der Steinenvorstadt. Die versenkbaren Poller würden die Verkehrsregeln in der fussgängerfreundlichen Innerstadt verdeutlichen und zudem die Kantonspolizei entlasten, teilte die Regierung am Dienstag mit.

Eine erste Poller-Pilotanlage hatte der Kanton Anfang 2016 oben am Spalenberg in Betrieb genommen.

Die neuen Poller-Anlagen bei Zufahrten zur Innerstadt-Kernzone sollen gemäss Amt für Mobilität nach jetzigem Zeitplan ab 2021 eingebaut werden. Teilweise werde dies mit geplanten Strassenunterhaltsarbeiten koordiniert. Die jährlichen Betriebs- und Unterhaltskosten für alle sieben Anlagen belaufen sich gemäss Mitteilung auf 155'000 Franken.

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.