Zum Inhalt springen
Inhalt

Basel Baselland Verlängerung 8er-Tram könnte sich verzögern

Die Tramlinie nach Weil kann erst fertig gebaut werden, wenn die Deutsche Bahn ihre Bauarbeiten an der Friedensbrücke in Weil beendet hat. Die Bahn gibt das Baufeld nun aber nicht wie vorgesehen im ersten Quartal dieses Jahres frei. Dies könnte die Bauarbeiten an der Tramlinie verzögern.

Combinotram der Tramlinie 8
Legende: Das 8er-Tram wird in Zukunft über die Grenze bis nach Weil am Rhein fahren. Die Eröffnung der Tramlinie könnte sich aber verzögern. Juri Weiss

Die Bauarbeiten für die Verlängerung der 8er-Tramline von Kleinhüningen nach Weil am Rhein könnten sich nochmals verzögern. Schuld daran ist die Deutsche Bahn (DB). Diese hätte das Baufeld an der Friedensbrücke am Weiler Bahnhof bereits im ersten Quartal 2013 räumen müssen. Sodass die Bauarbeiten für die Tramlinie beginnen können. Nun hält die Bahn den Termin nicht ein, schreibt die Stadt Weil. Die Bahn sei erst im August fertig.

Für die Verantwortlichen der Stadt Weil ein Ärgernis. Sie werfen der DB vor, sie hätte sich zu wenig eingesetzt, um die Termine einzuhalten. Ein Fachbüro würde nun prüfen, welche Konsequenzen die Verzögerung der Bahn für die Bauarbeiten an der Tramlinie hätten.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Eduard J. Belser, 4622 Egerkingen
    Das war vorauszusehen, dass die Deutsche Bahn nicht einmal eine solche Kleinbaustelle auf die Reihe bringt. Die Schweiz sollte Druck machen, immerhin wird die Verlängerung der Tramlinie 8 zu einem bedeutenden Teil von der Schweiz bezahlt, damit die Region Basel vom motorisierten Pendlerverkehr entlastet wird. Auf der Schweizer Seite sind die Arbeiten einschliesslich des aufwändigen Baus von vier Brücken weitgehend abgeschlossen bzw. was noch zu machen ist ist auf Kurs.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen