Zum Inhalt springen

Viele Kirschen Bauern freuen sich auf eine Rekordernte

Nach einem schwierigen letzten Jahr können sich die Kirschenbauern wieder freuen. Diese Saison pflücken sie nicht nur gute, sondern auch viele Kirschen von ihren Bäumen.

Schon von weitem lässt sich erkennen: Es hängen viele, knallrote und vor allem grosse Kirschen an den Bäumen der Familie Fischer in Riehen. Nachdem letztes Jahr wegen Frost beinahe die ganze Ernte verloren ging, dürfen sich die Kirschenbauern dieses Jahr über einen grossen Ertrag freuen. Dies berichtete die «Basellandschaftliche Zeitung».

Mit rund zehn Tonnen Kirschen rechnet Robin Fischer: «Die meisten Kirschen können wir direkt an unserem Stand im Dorf verkaufen. Die Menschen schätzen das, denn frischer geht es gar nicht.» Mindestens fünf Menschen pflücken während rund sechs Wochen auf dem Kirschenareal der Familien Fischer.

Gut geschützte Früchte

Kirschen sind heikle Früchte. So ist das rund 10'000 Quadratmeter grosse Feld von einem Netz umzäunt, um es vor Vögeln und Hagel zu schützen. Zusätzlich hat die Familie Fischer weisse Planen über den Bäumen installiert. Sie schützen vor Regen, damit die Kirschen nicht aufplatzen.

Die Wartung dieser Installationen, das Pflücken der Kirschen und die Baumpflege machen viel Arbeit. Robin Fischer stört sich allerdings nicht daran: «Wenn man sieht, wie sich die Menschen an unseren Früchten freuen, dann entschädigt das für die viele Arbeit, die man das ganze Jahr hindurch erledigen muss.»

(Regionaljournal Basel, 17:30)

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.