Volk entscheidet über neues Basler Zentrum für Zahnmedizin

Das neue Gesetz über das Universitäre Zentrum für Zahnmedizin Basel kommt vors Stimmvolk. Das Referendum ist zustande gekommen. Umstritten ist die Auslagerung der öffentlichen Zahnkliniken.

Ein Symbolbild aus einer Zahnarztpraxis. Ein Gebiss-Modell mit einer Zahnbürste zwischen den Zähnen.

Bildlegende: Volk entscheidet in Basel über das neue Zentrum für Zahnmedizin. Keystone

SP, Juso, BastA!, Grüne und das Junge Grüne Bündnis jgb sowie die Gewerkschaft vpod haben das Referendum mit rund 2700 Unterschriften bei der Basler Staatskanzlei eingereicht. Nötig für das Zustandekommen sind 2000 gültige Unterschriften.

Kampf gegen Auslagerung

Das Referendum richtet sich gegen die Auslagerung der Volkszahnklinik und der Schulzahnklinik aus der Kantonsverwaltung. Zusammen mit den Universitätskliniken für Zahnmedizin sollen sie zum Universitären Zentrum für Zahnmedizin (UZB) zusammengeführt werden.

Das UZB soll bereits per Januar 2015 als neue öffentlich-rechtliche Anstalt organisiert sein. Für die heute noch auf drei Standorte verteilten Kliniken soll bis 2018 ein Neubau auf dem Campus Rosental erstellt werden. Die Gegner der Auslagerung sehen die soziale Zahnmedizin gefährdet.

Der Grosse Rat hatte das neue Gesetz im September mit 46 gegen 41 Stimmen verabschiedet.