Porträt Vom Kinderartisten zum Unternehmer

Adrian Steiner hat klein angefangen: Als Artist im Garten seiner Eltern. Nach Auftritten als Zirkusartist auf der ganzen Welt, kehrte er in die Schweiz zurück. Heute gehört ihm das Tourneetheater «Das Zelt».

Adrian Steiner sitzend.

Bildlegende: Heute ist Adrian Steiner sesshaft und leitet das Tourneetheater «Das Zelt» von Basel aus. ZVG

Der Basler Adrian Steiner ist Mitbegründer und Leiter des Zirkus-Comedy-Theaters «Das Zelt», welches das ganze Jahr hindurch durch die Schweiz tourt. Der Direktor allerdings bleibt zu Hause und zieht nicht mit. Das Nomadenleben in einem Wohnwagen hat er vor rund 25 Jahren an den Nagel gehängt.

Damals war der heutige Unternehmer während mehreren Jahren professioneller Zirkusartist. Mit seiner waghalsigen Duo-Nummer «Pas des deux sur cycle» kam er in der ganzen Welt herum. «Bis heute hat niemand dieses Kunststück nachgemacht», sagt Steiner mit unverhohlenem Stolz.

Kinderzirkus im Garten

Den Anfang nahm sein Artistenleben zu Hause auf dem Bruderholz. Nachdem Adrian Steiner mit zwölf Jahren im Garten die Familie mit Kunststücken unterhalten hat, gründete er kurz darauf zusammen mit seinen zwei Brüdern den «Quartier Circus Bruederholz». Den Sprung vom Kinder- zum Profiartisten verdankte er Freddie Knie Senior, der den jungen Adrian Steiner und seine Duo-Partnerin sah und für den Zirkus Knie engagierte.

Nach vier Jahren in der Manege war dann erst einmal Schluss: Steiner kehrte zurück in seine Heimatstadt, um Jura zu studieren. Doch das Leben als Notar konnte den ehemaligen Weltenbummler nicht befriedigen.

Und so packte er die Gelegheit beim Schopf, die sich ihm im Vorfeld der Expo.02 bietete. Auf der «Arteplage» in Biel sollte ein grosses Zelt entstehen, in dem Künstler auftreten sollten. Doch niemand wollte das Finanzierungsrisiko übernehmen. Adrian Steiner sprang mit finanzieller Hilfe seiner Familie in die Bresche. Nach der Landessaustellung führte er «Das Zelt» weiter. Bis heute ist das Tourneetheater das einzige ehemalige Expo-Projekt, das bis heute überlebt hat.