Wahlplakat-freie Weihnachten in Riehen

Die kommenden Kommunalwahlen in Riehen sollen die Advents-Stimmung in der Basel-Städter Landgemeinde nicht stören. Die Parteien haben ausgemacht, dass sie erst nach Weihnachten mit dem Aufstellen der Wahlplakate anfangen wollen.

Plakatwald an einer Strasse.

Bildlegende: Zu viele Plakate verderben den Wahlkampf: In Riehen halten sich die Parteien zurück. SRF

Das Beispiel aus dem Kanton Basel-Land der letzten Wahl- oder Abstimmungsgänge sei abschreckend gewesen - auch und vor allem für die Parteien. Aus deren Reihen kam deshalb der Vorstoss für eine Wahlplakat-freie Adventszeit in der Landgemeinde.

Im «Regionaljournal Basel» von Radio SRF bekräftigt der Leiter der Riehener Einwohnerdienste, Markus Meier, er finde die Idee sehr gut: «Wir gehen auch davon aus, dass sich alle an diese Abmachung halten und frühestens am 27. Dezember mit dem Aufstellen von Wahlplakaten beginnen.»

Mit Abweichlern rechnet die Verwaltung nicht

Dass sich dann doch nicht alle an diese Abmachung halten, das glaubt Markus Meier allerdings nicht: «Die Kandidatinnen und Kandidaten sind ja alle Partei-Mitglieder - und die Idee kommt ja von den Parteien.» Falls aber doch, werde das dann aber sicher zum Wahlkampf-Thema, zum Beispiel mit Leserbriefen. Und das könnte ja dann für die, die sich nicht daran halten, durchaus auch zum Bumerang werden, findet der Einwohnerdienste-Leiter Markus Meier.