Zum Inhalt springen
Inhalt

Wechsel im Comité Frau Fasnacht bekommt erste «Dätschmeischtere»

Mit Pia Inderbitzin wird zum ersten Mal eine Frau oberste Basler Fasnächtlerin.

Pia Inderbitzin
Legende: Sie ist ab Sommer oberste Chefin der Basler Fasnacht: Pia Inderbitzin SRF, Claudia Kenan

Pia Inderbitzin gehört dem obersten Fasnachts-Gremium seit 2000 an und war seit 2010 Stellvertreterin von Christoph Bürgin. Die Lehrerin war im Comité zuständig für den Nachwuchs der Fasnacht.

Mit Pia Inderbitzin übernimmt zum ersten Mal eine Frau das Amt des so genannten Obmanns. Sie wird Nachfolgerin von Christoph Bürgin, der acht Jahre lang Chef der Basler Fasnacht war. Seit 1910 gab es insgesamt elf Obmännern der Basler Fasnacht - wie der Name sagt: alles Männer. «50 % der Fasnächtler und Fasnächtlerinnen sind weiblich. Diese werden nach 108 Jahren jetzt erstmals durch eine Frau an der Spitzte des Comites vertreten sein.»

Ob sich dadurch etwas ändere, wisse sie jetzt noch nicht, sagt Inderbitzin. Sie wolle die bewährte Arbeit ihrer Vorgänger weiter führen, die sie nach Jahren in der Nachwuchsarbeit und auch als Statthalterin ja bereits gut kenne.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.