Weil hofft weiter auf Verlängerung des 8er-Trams ins Zentrum

Weil am Rhein bekommt zwar kein Geld vom Land Baden-Württemberg, um die Tramlinie 8 bis ins Stadtzentrum zu verlängern. Trotzdem hofft Weil weiter auf finanzielle Unterstützung aus dem Eidgenössischen Agglomerationsprogramm.

Offenes Tramgleis, zahlreiche Arbeiter in gelben und orangen Westen, ein grüner Kran führt Bauarbeiten aus.

Bildlegende: In Weil am Rhein Friedlingen werden Geleise für die Tramverlängerung bis zum Bahnhof verlegt. zVg

Den abschlägigen Entscheid des Verkehrsministeriums gab Oberbürgermeister Wolfgang Dietz am Dienstagabend im Gemeinderat bekannt. Dietz hatte dem Verkehrsministerium vorgeschlagen, Geld aus einem nicht ausgeschöpften Kredit für den signaltechnischen Ausbau des Weiler Bahnhofs für die Tramverlängerung zu verwenden.

Die Weiler Stadtbehörden bedauern den Entscheid, der definitiv sei. Er stehe im Widerspruch zur Förderung des öffentlichen Nahverkehrs und stelle ein Hindernis bei der angestrebten Stadtentwicklung dar. Zudem erschwere er die Gespräche für eine eventuelle Unterstützung von Schweizer Seite enorm, schreibt die Stadt in einem Communiqué.

Trotzdem hofft Wolfgang Dietz weiter auf finanzielle Unterstützung aus dem Eidgenössischen Agglomerationsprogramm. Der Entscheid fällt im Frühsommer. Bis dann sollen weitere Gespräche mit Basel-Stadt sowie der Stadt Lörrach erfolgen, um die weitere finanzielle Unterstützung sicherzustellen.