Zum Inhalt springen

Basel Baselland Weltklasse-Musiker gibt ein «Stubenkonzert» in Ormalingen

In einer Stube in Ormalingen gab Maurice Steger, einer der weltbesten Blockflötenspieler, ein Konzert. Gewonnen bei einem Wettbewerb von Radio Swiss Classic hatte dieses Wohnzimmerkonzert Rosmarie Flüeler. Sie hätte als Kind gerne Blockflöte gespielt, durfte dies als Bauerntochter aber nicht.

Rosmarie Flüeler und Maurice Steger
Legende: Maurice Steger zu Gast bei Rosmarie Flüeler Foto SRF

Mitten im Einfamilienhausquartier der Oberbaselbieter Gemeinde Ormalingen ging am Sonntagnachmittag unbemerkt von der Öffentlichkeit ein ganz spezielles Konzert über die Bühne. Der Schweizer Blockflötenspieler Maurice Steger, einer der weltbesten seines Fachs, spielte im Wohnzimmer von Familie Flüeler.

Rosmarie Flüeler hatte dieses sogenannte «Stubenkonzert» an einem Wettbewerb von Radio Swiss Classic gewonnen. Die Bauerntochter hätte seinerzeit als Kind selbst sehr gerne gelernt, ein Blockflöten-Instrument zu spielen. Ihre Eltern liessen sie dies aber nicht tun, weil sie sonst als Hilfskraft auf dem elterlichen Hof für ein paar Stunden pro Tag ausgefallen wäre, was sie sich nicht leisten konnten oder wollten.

Konzert war für den Musiker schwierig

Maurice Steger betonte vor dem Konzert, es sei für ihn sehr viel schwieriger, in einem solch intimen Rahmen vor Publikum aufzutreten. Auf grossen Bühnen werde das Publikum zur anonymen Masse. Im Wohnzimmer aber erlebe er das Publikum hautnah. «Man ist verletzlicher», sagte der Musiker dem «Regionaljournal Basel» von Radio SRF.

Die 63-jährige Wettbewerbsgewinnerin Rosmarie Flüeler hatte ihre Familie und Freunde zum Wohnzimmerkonzert eingeladen. Auf Festbänken, Tischen und anderen Orten der Wohnung lauschte das Publikum dem einmaligen Konzert von Maurice Steger, der von Daniele Caminiti begleitet wurde. Rosmarie Flüeler war vom Konzert offensichtlich absolut begeistert:«Ich könnte heulen vor Glück», meinte sie, sehr bewegt.