Wirtschaft in der Region Basel brummt weiter

Der Wirtschaft in der Nordwestschweiz läufts rund und auch im 2015 sind die Aussichten gut. Die Konjunkturforscher von BAK Basel rechnen mit einem Wachstum von 2,2 Prozent. Dies ist erneut mehr als in der übrigen Schweiz - und dies vor allem dank der Pharma.

Blick über Basel im Hintergrund Hochhäuser von Novartis

Bildlegende: Blick über Basel - Die Wirtschaft legt dank Novartis, Roche und Co. auch im nächsten Jahr zu. Juri Weiss

Die neusten Konjunkturzahlen hat BAK Basel zusammen mit der Basler Kantonalbank am Montagabend präsentiert. Neu macht die Basler Kantonalbank jedes Jahr im Herbst einen solchen Ausblick. Und auch für 2015 gilt, was in der Nordwestschweiz seit Jahren der Fall ist: Die Region wächst wirtschaftlich stärker als im Schweizer Durchschnitt.

Motor des Wachstums in der Nordwestschweiz ist die nach wie vor starke Pharma-Industrie. Das bedeutet, dass vor allem der Kanton Basel-Stadt hiervon profitiert. Weniger stark ist das Wachstum im Baselbiet und im aargauischen Fricktal.

Stagnation wegen Firmenschliessung

Wirtschaftlich stagniert der solothurnische Bezirk Dorneck-Thierstein, hier vor allem wegen der Schliessung der grossen Kabelproduktionsfirma Nexans. Immerhin zieht hier im Schwarzbubenland die Bautätigkeit nächstes Jahr an - während sie in Basel-Stadt rückläufig ist.

(Regionaljournal Basel, 06:32 Uhr)