Zum Inhalt springen

Wochengast «Dass viele Leute vor dem Bildschirm sitzen, ist aufregend»

Die Baslerin Sarah Spale spielt die Hauptrolle in der Fernsehserie «Wilder».

Legende: Audio Sarah Spale: «Ich habe viel Züri West gehört» abspielen. Laufzeit 10:43 Minuten.
10:43 min, aus Regi BS BL vom 24.11.2017.

Sarah Spale ist die Schweizer Schauspielerin der Stunde: Die 37-jährige Baslerin spielt die Kantonspolizistin Rosa Wilder in der SRF-Krimiserie «Wilder». Ihre Jagd nach einem Mörder ist ein Publikumserfolg.

Im Wochengast-Gespräch erklärt sie, dass sie mittlerweile manchmal auf der Strasse erkannt werde. Sie freue sich darüber. Aufregend finde sie auch sich vorzustellen, dass jeden Dienstag viele Schweizerinnen und Schweizer vor den Bildschirmen sässen, um ihr und ihren Schauspieler-Kollegen zuzuschauen.

Berndeutsch lernen mit Trainerin und mit Züri West

Die Krimiserie spielt im Berner Oberland. Um ihre Rolle authentisch spielen zu können, musste sie Berndeutsch lernen. Sie habe eine gute Trainerin gehabt, die ihr die Angst vor dem fremden Dialekt genommen habe. «Berner haben eine andere Sprachmelodie - sie zu lernen, war das Wichtigste.» Um dies zu schaffen, habe sie beispielsweise Mundart-Rock von Züri West gehört.

Um sich auf ihre Rolle vorzubereiten, verbrachte Sarah Spale zudem einen Tag bei der Basler Kantonspolizei. «Das war super.» Sie habe im Polizeiauto mitfahren und den Schiesskeller besuchen dürfen.

(Regionaljournal Basel, 17:30 Uhr)

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.