Zehntausende besuchen das Basler Hafenfest

Nach einem verregneten Auftakt am Freitag, eilten am Samstag Menschenmassen auf das Festgelände in den Basler Hafen. Einer der Höhepunkte am Nachmittag war die Parade mit 30 Schiffen und Booten.

Ein KInd versucht will gleich einen Tennisball werfen und versucht, ein im Bild nicht zu sehendes Ziel zu treffen.

Bildlegende: Schiffli versenken am Regioboot-Stand - zu gewinnen gibts Goldtaler. SRF

Die Organisatoren hatten sich für das zweite Hafenfest ein hohes Ziel gesteckt: An jedem der drei Hafenfest-Tage wollten sie 30'000 Besucherinnen und Besucher empfangen. Das gelang zum Festauftakt am Freitag zwar nicht, obwohl das Fest von Bundesrätin Doris Leuthard eröffnet wurde. Doch bereits am Samstag eilten Menschen aus der ganzen Region zu Zehntausenden in den Basler Hafen und auf die Klybeckinsel.

Bei der Schiffsparade am Samstagmittag war das Rheinbord auf der Klybeckinsel und im Hafen denn auch gesäumt von Schaulustigen. Viele von ihnen zückten gleich mehrmals die Kamera und fotografierten eines der 30 Schiffe und Boote, die vom deutschen Weil her kommend den Rhein aufwärts patrouillierten bis zum Westquai, wo sie anlegten und besichtigt werden können.

Das Hafenfest wird von den Schweizerischen Rheinhäfen organisiert. Sie wollen damit die Menschen für die Bedeutung des Hafens sensibilisieren.

(Regionaljournal Basel, 17:30 Uhr)