Zugstrecke bei Tecknau im Baselbiet unterbrochen

Am Mittwoch Nachmittag lief auf der Strecke zwischen Basel und Olten nichts mehr. Bei den Verbindungen zwischen Basel und Olten kam es deshalb zu Verspätungen.

Zwei Züge bei Tecknau im Baselbiet.

Bildlegende: Auf dieser Strecke lief am Mittwochnachmittag nichts mehr. Keystone

Der Alarm kam von einem Lokführer. Dieser habe um die Mittagszeit gemeldet, dass im Hauenstein-Basistunnel Gegenstände auf den Gleisen seien, sagt SBB-Sprecher Daniele Pallecchi. Experten hätten danach den Tunnel abgesucht und Metallteile auf den Gleisen gefunden. Pallecchi vermutet, dass es sich um Metallschrott handeln könnte, der von einem Güterwagen gefallen sei.

Der Hausenstein-Basistunnel wurde für den Zugverkehr sofort gesperrt. Die Sperrung dauert bis in den Abend hinein. «Wir können nicht nur die Teile von den Geleisen entfernen, die wir gerade sehen», erklärt Pallecchi den langen Unterbruch. «Wir müssen nicht nur den Tunnel selbst, sondern die ganze Zugstrecke auf weitere Teile absuchen und danach die Geleise auf mögliche Schäden untersuchen.» Und diese Arbeiten seien zeitintensiv.

Die SBB erwarten, dass die Strecke gegen 19 Uhr wieder normal befahrbar ist.

(Regionaljournal Basel, 17.30 Uhr)