Zum Inhalt springen

Zwei Unfälle Sechs Verletzte auf Basler Herbstmesse

Kollision zweier Achterbahn-Wagen und Karussell-Unfall: Sechs Menschen werden verletzt, einer davon schwer.

Blick auf die Achterbahn in Basel.
Legende: Auf dieser Achterbahn prallten zwei Wagen zusammen. Fünf Menschen wurden bei der Kollision verletzt. Keystone
  • Der Auftakt der Basler Herbstmesse ist von zwei Unfällen überschattet worden. Die Zwischenfälle auf einer Achterbahn und einem Karussell forderten insgesamt sechs Verletzte.
  • Die Unfälle ereigneten sich beim Zusammenprall zweier Achterbahn-Wagen und bei einem Zwischenfall an einem Karussell.

Der Unfall auf einer Achterbahn auf dem Kasernenareal im Kleinbasel hat sich am Samstagabend ereignet. Gegen 21.20 Uhr krachte ein Wagen des «Rock & Roller Coaster» bei der Einfahrt auf ein weiteres, bereits stehendes Gefährt. Die Basler Staatsanwaltschaft geht davon aus, dass Probleme beim Bremssystem den Unfall verursacht haben.

Beim Zusammenprall der je vier Fahrgäste fassenden Wagen zogen sich fünf Personen Verletzungen zu. Eine Frau musste ins Spital gebracht werden, die übrigen konnten ambulant behandelt werden. Zwei Kinder und eine weitere Erwachsene, die sich ebenfalls in den verunglückten Wagen befunden hatten, kamen mit dem Schrecken davon.

Staatsanwaltschaft ermittelt

Die Basler Staatsanwaltschaft nahm noch in der Nacht auf Sonntag Untersuchungen zur Abklärung der genauen Unfallursache auf. Nach Auskunft von Sprecher Peter Gill wurden Teile des Bremssystems sichergestellt. Die Achterbahn wurde am späten Sonntagnachmittag wieder in Betrieb genommen. Zuvor sind alle Sicherheitstests erfolgreich abgeschlossen worden.

Beim «Rock & Roller Coaster» handelt es sich um Deutschlands grösste mobile Achterbahn mit Einzelwagen. Von diesen gibt es insgesamt acht. Die Schienenlänge der 25 Meter hohen Anlage beträgt 980 Meter.

Nach Auskunft von Besitzer Willi Vorlop stammt die Achterbahn aus den 1980er Jahren. Die Anlage wurde aber immer wieder erneuert. Der «Rock & Roller Coaster» ist dieses Jahr erstmals an der Basler Herbstmesse.

Mann fällt aus Karussell

Der zweite Unfall hatte sich ebenfalls am Samstagabend ereignet. Gegen 21.30 Uhr verliess auf der Rosentalanlage ein Mann auf dem Karussell «Round up Rounder» seinen Platz und wurde zu Boden geschleudert. Mit schweren Verletzungen musste er ins Spital eingewiesen werden. In diesem Fall geht die Staatsanwaltschaft laut Gill von Fahrlässigkeit aus.

Unfälle auf Bahnen der Basler Herbstmesse scheinen äusserst selten. Weder bei der Staatanwaltschaft noch bei der für Messen und Märkte zuständigen Abteilung des Basler Präsidialdepartements kann man sich erinnern, wann es den letzten Unfall auf einer Bahn gegeben hat.

Basler Herbstmesse

Die Basler Herbstmesse ist der älteste und zugleich grösste Jahrmarkt der Schweiz. Mit insgesamt 508 Bahnen und Ständen dauert sie noch bis zum 12. November, auf dem Petersplatz zwei Tage länger.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.

8 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von martin blättler (bruggegumper)
    Tipp an die Staatsanwaltschaft:Sehen Sie sich die Unterlagen der technischen Abnahme sehr genau an,speziell,wenn diese durch den deutschen TüV erfolgte.Es gab einige Fälle in der Vergangenheit,wo diese durch Zahlungen ersetzt wurde.Das hat einem Prüfingenieur nicht nur den Job gekostet.Ein mir bekannter Schausteller wäre an einem solchen Fall fast gescheitert.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Dani Queren (Queren)
    Dem Bild zu Folge ist Basel das Ende der Welt. Wo haben sie denn diese Karrenbahn her?
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Raymond Zurkirchen (refugee69)
    Zum Achterbahnünglück an der Basler Herbstmesse: Ist noch relativ glimpflich abgelaufen. Zum Glück. Hingegen ist der titel flasch: es sind nicht Achterbahnen kollidiert (wäre eine Riesenkatastrophe!)., es sind zwei Wagen der Achterbahn kollidiert! Es fällt auf, dass in den SRF-Nachrichten immer wieder falsche Sätze geschrieben werden oder auch Worte fehlen. Redigiert niemand mehr die Texte, bevor sie ins Netz kommen?
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
    1. Antwort von Raymond Klaus (Ray)
      Das ist keine Ueberraschung, Texte werden oft der Politik angepasst. Man spielt uns oft was vor.
      Ablehnen den Kommentar ablehnen