Zweiter Wahlgang bei Gemeinderatswahl in Sissach

Keiner der Kandidaten bei der Gemeinderatswahl in Sissach holte das absolute Mehr. Johann Rudolf Gunzenhauser (FDP) machte 766 Stimmen, sein Gegenkandidat Daniel Stocker (parteilos) 714 Stimmen. Demnach kommt es zum zweiten Wahlgang am 30. Juni 2013.

Hauptstrasse Sissach mit Flaggen

Bildlegende: Hauptstrasse in Sissach - Am Sonntag gab es keine Entscheidung bei der Gemeinderatswahl Paul Menz

Als ehemaliger Direktor der JRG Gunzenhauser AG ist Johann Rudolf Gunzenhauser in Sissach kein Unbekannter. Seine Bekanntheit verhalf ihm im ersten Wahlgang jedoch nicht zum Sieg. Der parteilose Daniel Stocker gehörte früher der FDP an und verfügt gegenüber Gunzenhauser über mehr politische Erfahrung im Bürgerrat und der Sissacher Gemeindekommission.

Schon vor der Wahl klar war, dass die links-grün ausgerichtete Gruppierung «Stechpalme» auf eine eigene Kandidatur verzichtet. Damit ist die Gruppierung ab Juli nur noch mit zweit Vertretern im Sissacher Gemeinderat.

In Sissach ist die Ersatzwahl nötig, weil Martin Hauswirth von der «Stechpalme» zurücktritt. Der zweite Wahlgang findet am 30. Juni statt.