12'000 Elektrovelos werden jährlich in Oberwangen hergestellt

Die Geschichte der «Stromer»-Velos hat 2009 begonnen, nun startet ein neues Kapitel. Und das Wachstum geht weiter.

Thomas Binggeli mit einem fast fertig montierten Velo. Heller, grosser Raum.

Bildlegende: Thomas Binggeli im Montageraum des neuen «Stromer»-Produktionszentrums. SRF

Im obersten Stock des neuen Werks tüfteln Elektroingenieure an noch besseren Systemen, etwa für die Navigation. «Das Herz des Stromers, seine Entwicklung, ist hier in Oberwangen», sagt der Chef, Thomas Binggeli.

Im Parterre ist die Produktion der Velos. 25 der momentan 72 «Stromer»-Mitarbeiter sind hier am Werk. Jeder Monteur stellt jeweils ein ganzes Velo am Stück her, er braucht dafür zweieinhalb Stunden.

«Im Ein-Schicht-Betrieb können wir so 12'000 Velos pro Jahr produzieren», sagt Thomas Binggeli. Sollte die Nachfrage steigen, könnten weitere Schichten eingeführt werden.

Im neuen «Stromer-Campus», wie das Gebäude in Oberwangen genannt wird, könnten bis zu 150 Personen arbeiten.

Das neue Werk von «Stromer» in Oberwangen von aussen.

Bildlegende: Das neue Werk von «Stromer» in Oberwangen. SRF

Im riesigen Untergeschoss schliesslich stapeln sich auf hohen Regalen unzählige Kartonschachteln mit den Einzelteilen für die Velos. Die Bestandteile kommen aus 12 verschiedenen Ländern. Aus dem kleinen Betrieb von Thomas Binggeli ist ein grosses Unternehmen geworden. «Am Anfang braucht es eine Vision, dann eine Strategie und schliesslich Mut», sagt Thomas Binggeli.