2015 gibt es wieder ein Thunfest

Das Thunfest, einer der grössten Anlässe des Berner Oberlandes, erlebt einen Neuanfang. Dank 115'000 Franken aus der Stadtkasse und neuen Leuten im OK ist das Thunfest 2015 gesichert. 2014 fiel das Fest aus personellen und finanziellen Gründen aus.

Der Thuner Rathausplatz, beim Thunfest voller Publikum

Bildlegende: Das Thunfest war immer einer der grössten Anlässe der Region. Jetzt gibt's 2015 einen Neubeginn. zvg OK, Patric Spahni

Das Thunfest im August 2015 dauert neu 4 Tage, fokussiert stärker auf Familien, Kinder und ältere Leute und dies neu ohne Fest-Perimeter und Eintrittspreis. Das sind grundsätzliche Änderungen, die der Gemeinderat nun unterstützt. Das Fest lockte in der Vergangenheit jeweils rund 100'000 Leute nach Thun.

100'000 Franken aus der Stadtkasse fliessen allerdings gleich wieder zurück, weil das OK damit Leistungen der Stadt zu vollen Preisen einkauft. 15'000 Franken gibt der Gemeinderat zusätzlich an die Reorganisationskosten. «Das ist eine gute Basis für einen Neuanfang, auch wenn wir finanziell noch nicht am Ziel sind», freut sich OK-Chef Matthias Harte.

Am Dienstagabend wählt der Verein Thunfest mit der ehemaligen Stadträtin Susanna Ernst eine neue Präsidentin und einen neuen Vorstand. Damit sind die personellen und finanziellen Unsicherheiten behoben, die 2014 zur Absage des Thunfestes führten.