Neues Veloverleihsystem 2400 Velos für Bern

Ab Mai 2018 startet das laut Behördenangaben bisher grösste Veloverleihsystem der Schweiz.

Die Realisierung des Veloverleihsystems sei ein weiterer Schritt Richtung «Velo-Hauptstadt Bern», wird Gemeinderätin Ursula Wyss in einer Mitteilung vom Montag zitiert. Die Stadt Bern hat dazu mit der PostAuto-Tochter PubliBike eine Vereinbarung abgeschlossen.

  • An 200 Ausleihstationen sollen dereinst 2400 Velos bereitstehen.
  • Die Hälfte der Veloflotte soll aus E-Bikes bestehen, die durch 100-prozentigen Ökostrom betrieben werden.
  • Um Platz für die Ausleihstationen zu schaffen, müssen 97 Fahrzeugparkplätze weichen.
  • Eine Fahrt kann an einer beliebigen Ausleihstation beginnen und an einer beliebigen enden.

Teil der «Velo-Offensive»

Mit der Velo-Offensive will die Stadt Bern ihren Veloanteil von heute 11
Prozent bis 2030 auf rund 20 Prozent steigern. Bereits 1999 nahmen die
Stadtberner Stimmberechtigten ein Reglement zur Förderung des Fuss- und
Veloverkehrs an.

Sendung zu diesem Artikel