Zum Inhalt springen
Inhalt

Bern Freiburg Wallis 3000 Temposünder gehen in die Radarfalle

Auf der Autobahn A6 bei Heimberg sind der Berner Polizei innerhalb weniger Tage 3000 Temposünder in die Radarfalle getappt. Wegen einer Baustelle darf dort zurzeit nur mit 60 Stundenkilometern gefahren werden. Zum Teil sind die Tempoüberschreitungen massiv.

Auf der Autobahn A6 bei Heimberg muss man zurzeit langsam fahren. Der Grund ist eine Baustelle. Zum Schutz der Bauarbeiter gilt eine Tempolimite von 60 km/h.
An diese Vorschrift halten sich nicht alle Fahrer. Deshalb hat die Berner Kantonspolizei Tempokontrollen durchgeführt.

Polizei kontrolliert das Tempo von Autofahrern auf einem Bildschirm
Legende: Polizist bei der Tempokontrolle Symbolbild/Keystone

Innerhalb von fünf Tagen hat die Polizei insgesamt 83'000 Fahrzeuglenker kontrolliert. 3000 davon waren zu schnell unterwegs und kassierten eine Busse. 200 Fahrer erhalten zusätzlich eine Strafanzeige. Der schnellste Verkehrssünder fuhr fast doppelt so schnell als erlaubt, mit 117 km/h, über die Baustelle.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.

4 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Peter Sutter, 3427 Utzenstorf
    Ich weiss nicht was es da zu nörgeln gibt. Ich bin diese Strecke schon mehrmals gefahren, habe mich strikt an die Limiten gehalten. Denken diese Möchtegernrennfahrer auch an die Arbeiter die die Strasse ja für uns Autofahrer sanieren. Wissen diese Möchtegernrennfahrer auch wieviel Bremsweg es braucht um bei 60 anzuhalten. Vermutlich nicht, denn sonst würden alle die Baustelle korrekt passieren. Liebe Polizei macht weiter so. Den Möchtegernrennfahrer auf der Baustelle Ausweis weg mind. 1 Jahr.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Hans-Peter Frei, F-71270 Bellevesvre
    Vielleicht sind die Limiten einfach etwas gar tief. Vielleicht macht es auch einfach Freude, die Autofahrer zwar abzuzocken, aber auch zu behindern. Vielleicht ist es auch einfacher, Tempokontrollen durchzuführen... statt wichtigere Polizeiarbeit! Raub.. Diebstahl.. Vergewaltigung - kein Problem - nur ja nicht zu schnell fahren!
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Peter Escher, Naters
    Tagesverkehr, Sommerzeit, Ferienzeit, Stau, Stau ........, BAUSTELLE; und dann Kontrolle, die Polizei = wie " die Katze vor dem Mauseloch " .. !!!! Verkehr (te ) Welt.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
    1. Antwort von Kurt Schrag, 3097 Liebefeld
      Geehrter Herr Escher. entwickeln Sie doch bitte Bauverfahren, die die Untehalts- und Reparaturabeiten bei Regen, Schnee, Minustemperaturen und Eis, Nacht und Nebel möglich machen.
      Ablehnen den Kommentar ablehnen