3000 Temposünder gehen in die Radarfalle

Auf der Autobahn A6 bei Heimberg sind der Berner Polizei innerhalb weniger Tage 3000 Temposünder in die Radarfalle getappt. Wegen einer Baustelle darf dort zurzeit nur mit 60 Stundenkilometern gefahren werden. Zum Teil sind die Tempoüberschreitungen massiv.

Auf der Autobahn A6 bei Heimberg muss man zurzeit langsam fahren. Der Grund ist eine Baustelle. Zum Schutz der Bauarbeiter gilt eine Tempolimite von 60 km/h.
An diese Vorschrift halten sich nicht alle Fahrer. Deshalb hat die Berner Kantonspolizei Tempokontrollen durchgeführt.

Polizei kontrolliert das Tempo von Autofahrern auf einem Bildschirm

Bildlegende: Polizist bei der Tempokontrolle Symbolbild/Keystone

Innerhalb von fünf Tagen hat die Polizei insgesamt 83'000 Fahrzeuglenker kontrolliert. 3000 davon waren zu schnell unterwegs und kassierten eine Busse. 200 Fahrer erhalten zusätzlich eine Strafanzeige. Der schnellste Verkehrssünder fuhr fast doppelt so schnell als erlaubt, mit 117 km/h, über die Baustelle.