Zum Inhalt springen

Bern Freiburg Wallis 50. Fecht-GP von Bern ein voller Erfolg

Noch nie sei so viel Publikum an einen Fecht-Grand-Prix in Bern gekommen, sagt das OK. Und das SCB-Stadion habe sich bestens bewährt.

Zwei Degenfechter
Legende: Die weltbesten Degenfechter haben sich in Bern zum 50. Grand Prix getroffen. (Bild: Szene aus der WM in Budapest 2013.) Keystone

Etwa 1000 Besucherinnen und Besucher zählte das OK des Fecht-GP von Bern 2014. So viele seien noch nie gekommen, sagt Mediensprecher Othmar Casutt. Und auch wenn im Stadion des SCB weit mehr Publikum Platz gehabt hätte - die Organisatoren seien sehr zufrieden.

«Es ging uns vor allem darum, den Athleten optimale Bedingungen zu bieten», sagt Othmar Casutt. Das sei nötig, weil der Kampf um die grossen Fecht-Turniere europaweit sehr intensiv sei.

Und das SCB-Stadion habe sich bestens bewährt: «Wir bekamen so viele Komplimente von den Fechtern, das war ein 100-Prozent-Treffer.»

Gewonnen hat den 50. Grand Prix der Degenfechter der Südkoreaner Park Sangyoung. Bester Schweizer wurde Max Heinzer auf Rang 5, der Berner Fabian Kauter wurde 17.